Geh weiter – immer weiter in die WÜSTE
hinein!

Menschen brauchen Menschen,
die sich gegenseitig Mut
machen
für den Weg in die Wüste,
um “Gott im Innen” zu
finden!

Die sich immer wieder sagen (lassen):
Fürchte
dich nicht
, wenn du ans Ende deines jetzigen Gottesbildes
gelangst
und z.B. dein BLAUER moralisch-mythischer Gott für dich
gestorben ist,
geh weiter. Bleib nicht stehen. Dreh dich nicht um wie
Lots Weib.

Schau nicht auf das Vergangene. Erstarre nicht
zur BLAUEN Salzsäule.
Brich auf wie die Israeliten aus der
Knechtschaft
aus Ägypten.

Es ist gut, dass dein BLAUER
Gott stirbt. Er muss sterben. Er ist gestorben.
Für dich ist
er gestorben. Hör endlich auf, “Gott im Außen” zu suchen!

Gib deinen
kritischen Verstand nicht auf.
Er ist ein wertvolles Geschenk,
halte ihn in Ehren.
Geh weiter – immer weiter in die Wüste, in die innere
Tiefe hinein!

Denn wo sonnst kannst du Gott jetzt noch
finden,
wenn er draußen in der Welt oder noch weiter
draußen,
jenseits der Welt, nicht mehr zu finden ist für
dich
?

Geh den Weg der Mystik(er).
Wer diesen Weg des
Loslassens
geht,
taucht ein in die beglückende
Wirklichkeit

des ständig im Werden befindlichen Gottes,
die
sich auftut am Grund der eigenen Seele.”

(etwas überarbeitet,
aus: Gott 9.0 (Seite 289)
Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen
wird)

Volker